Bezirkswahl

Bezirkswahlen 2018

Im Herbst diesen Jahres finden die Bezirkswahlen statt.

Allgemeines zum Bezirk

Neben den zwei kommunalen Ebenen Gemeinde und Landkreis besitzt Bayern noch einen dritten kommunalen Selbstverwaltungskörper, und zwar die mit den sieben Regierungsbezirken als staatlicher Mittelbehörde territorial deckungsgleichen sieben Bezirke: Sie sind sowohl Gemeindeverbände als auch Gebietskörperschaften mit dem Recht, überörtliche Angelegenheiten, die über die Zuständigkeit oder das Leistungsvermögen der Landkreise und kreisfreien Gemeinden hinausgehen, im Rahmen der Gesetze selbst zu ordnen und zu verwalten.
 
Die wichtigsten Organe des Bezirks sind der Bezirkstag, der Bezirksausschuss und der Bezirkstagspräsident. Der Bezirkstag ist die Vertretung der Bezirksbevölkerung und oberstes Verwaltungsorgan des Bezirks. Er ist verantwortlich für die Grundzüge der Bezirkspolitik, er verabschiedet den Haushalt und wählt den ehrenamtlich tätigen Bezirkstagspräsidenten. Bei den Bezirkswahlen werden die Bezirkstagsmitglieder (Bezirksräte) gewählt, und zwar auf die Dauer von fünf Jahren. Die Bezirksräte sind ehrenamtlich tätig.
 
Der größte Teil der Bezirkseinnahmen stammt aus der Bezirksumlage, die die Landkreise und kreisfreien Städte entrichten. Weitere Einnahmen ergeben sich in Form von staatlichen Zuwendungen, vor allem als Investitionszuschüsse, im Krankenhausbereich und durch Ausgleichsmittel auf dem Sozialhilfesektor. Ferner nimmt der Bezirk auch Gebühren für die Benutzung seiner Einrichtungen ein.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bezirk Schwaben.

Kontakt

Rainer Kunzmann

Tel.: 08342 911-321

E-Mail

 

Landratsamt Ostallgäu

Schwabenstraße 11

87616 Marktoberdorf

Kreiswahlleiter

Ralf Kinkel
Tel.: 08342 911-307
E-Mail