Aktuelles Verkehr

Mitteilung vom 01.08.2014

Ortsdurchfahrt Leuterschach wieder frei

Die Kreisstraße 23 ist im Bereich Leuterschach ab Freitag, den 01.08.2014 für alle Verkehrsteilnehmer wieder nutzbar.

Aufgrund der guten Witterungsverhältnisse, der zügigen Arbeit der Baufirma und der guten Koordination durch das Landratsamt kann die Baustrecke vier Wochen früher als geplant für den Straßenverkehr freigegeben werden.

   

Das Landratsamt bedankt sich bei den betroffenen Anliegern und Firmen für ihr Verständnis und der stets guten Kooperation und wünscht den Verkehrsteilnehmern eine unfallfreie Fahrt. 

Mitteilung vom 25.07.2014

Bayersried: Vollsperrung von OAL 11 und OAL 12

Wegen Asphaltierungsarbeiten werden die Kreisstraßen vom Mittwoch, 30. Juli, bis Freitag, 1. August, gesperrt. Eine weiträumige Umleitung wird eingerichtet.

Durch die dreitägige Vollsperrung wird die Gesamtzeit der Bauarbeiten um ganze drei Wochen verkürzt. Die Straßen können also früher wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Anschluss an die Arbeiten in Bayersried wird unter Vollsperrung der Bauabschnitt nördlich von Bayersried fertiggestellt. Diese Arbeiten werden wohl voraussichtlich bis zum 22. August andauern.

Mitteilung vom 08.07.2014

Pendlerparkplatz an der A7 bei Nesselwang vergrößert

Statt der bisher 25 gibt es nun 45 Parkplätze für Pendler. Die Erweiterung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises und der Gemeinde Nesselwang.

Nesselwangs Bürgermeister Franz Erhard und Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Nesselwangs Bürgermeister Franz Erhard und Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Die Erweiterung war notwendig geworden, da von Pendlern immer mehr Fahrgemeinschaften auf dem Weg Richtung Kempten und Füssen gebildet werden und unter der Woche die bisherige Flächen nicht ausreichten. Der Markt Nesselwang führte bei dem Gemeinschaftsprojekt die Grundstücksverhandlungen und der Bauhof des Landkreises Ostallgäu setzte die Tiefbauarbeiten um.
 
„Mit dieser Erweiterung schaffen wir einen sehr sinnvollen Beitrag für die Verbesserung der Mobilität und die Einsparung von CO2. Wir als Landkreis wollen die Menschen ermutigen, sich beim Pendeln zusammenzutun und damit nicht nur schädliches CO2, sondern auch Geld zu sparen“, sagte Landrätin Maria Rita Zinnecker bei einem gemeinsamen Ortstermin mit Nesselwangs Bürgermeister Franz Erhart.

 

Für Zinnecker passt die Erweiterung des Pendlerparkplatzes auch perfekt zur neu begründeten und kostenlosen Mitfahrzentrale des Landkreises Ostallgäu: Unter der Adresse ostallgaeu.mifaz.de können sich Pendler anmelden und Fahrgemeinschaften bilden.

Mitteilung vom 08.07.2014

Kurzzeitige Sperrung Grenztunnel Füssen ab 05.08., 20 Uhr

Die Sperrung dient zur Durchführung der Schlussabnahme von Bauarbeiten im Tunnel Füssen.

Die Autobahn A7 bzw. Bundessstraße 179 (Österreich) ist zwischen den Anschlussstellen Füssen und Vils von Dienstag, 05.08., 20 Uhr bis Mittwoch, 06.08., 6 Uhr gesperrt.

Mitteilung vom 27.06.2014

Wasserrohrbruch: Straße in Eggenthal komplett gesperrt

Ab Freitagmittag: Straßensperrung in Eggenthal wegen eines Wasserrohrbruchs.

Wegen eines Wasserrohrbruchs in Eggenthal ist die Kreuzung der Kreisstraßen OAL 3 und OAL 12 im Bereich der Lugenbachbrücke von Freitagmittag bis einschließlich Samstag komplett für den Verkehr gesperrt.

Mitteilung vom 13.06.2014

Verteilung der Straßenunterhaltungszuschüsse für 2014

Die Gemeinden erhalten eine pauschale Zuweisung auf Basis der ihnen im Jahr 2010 gewährten Straßenunterhaltungspauschalen nach Gemeindestraßenkilometer.

Rund 2,1 Millionen Euro hat das Landratsamt zur Unterhaltung der Gemeindestraßen vom Freistaat Bayern bekommen. Das Geld wurde den Ostallgäuer Gemeinden zugewiesen, die nicht am örtlichen Aufkommen der Kraftfahrzeugsteuer beteiligt sind.

   

In diesem Jahr wurden die Mittel für die Straßenunterhaltungspauschalen um 10,5 Prozent angehoben. Das Geld ist in erster Linie für den ordnungsgemäßen Unterhalt der Straßen bestimmt, den die Gemeinden in ihrer Eigenschaft als Straßenbaulastträger gewährleisten müssen.

 

Zuweisungen wurden im Einzelnen an folgende Kommunen geleistet:

   

GemeindeZuschussbetrag 2014
Aitrang46.120 €
Baisweil 41.510 €
Bidingen 23.070 €
Biessenhofen 52.260 €
Buchloe 119.890 €
Eggenthal 41.510 €
Eisenberg 36.890 €
Friesenried 27.670 €
Germaringen 53.800 €
Görisried 24.600 €
Günzach 38.430 €
Halblech 64.560 €
Hopferau 38.430 €
Irsee 26.140 €
Jengen 39.970 €
Kaltental 24.600 €
Kraftisried 24.600 €
Lamerdingen 38.430 €
Lechbruck 33.820 €
Lengenwang 26.140 €
Marktoberdorf 225.920 €
Mauerstetten 38.430 €
Nesselwang 61.490 €
Obergünzburg 89.150 €
Oberostendorf 33.820 €
Osterzell 9.230 €
Pforzen 29.210 €
Pfronten 86.070 €
Rettenbach a. Auerberg24.600 €
Rieden 13.840 €
Rieden a. Forggensee27.670 €
Ronsberg43.040 €
Roßhaupten 52.260 €
Rückholz49.190 €
Ruderatshofen23.070 €
Schwangau59.950 €
Seeg107.590 €
Stötten a. Auerberg59.950 €
Stöttwang16.910 €
Unterthingau73.770 €
Untrasried56.870 €
Waal58.420 €
Wald21.530 €
Westendorf26.140 €
Gesamt2.110.560 €
Mitteilung vom 05.06.2014

Sammelstelle für Gartenabfälle in Nesselwang-Voglen nur über Wank erreichbar

Wegen Gleisbauarbeiten ist der Bahnübergang Wank/Voglen am kommenden Donnerstag 13. Juni und Freitag komplett gesperrt.

Bürgerinnen und Bürger können die Sammelstelle für Gartenabfälle über den Ortsteil Wank anfahren. Die Sammelstelle hat am Freitag von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Mitteilung vom 22.05.2014

Ortsdurchfahrt Leuterschach: Straßenbauarbeiten an der Kreisstraße OAL 23

Ab dem 28.05.2014 bis voraussichtlich Ende August 2014 werden Bauarbeiten an Ortsdurchfahrt Leuterschach durchgeführt.

Für die Dauer der Bauarbeiten ist der Streckenabschnitt der OAL 23 in der Ortsdurchfahrt für den Gesamtverkehr gesperrt.

 

Die Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt erstrecken sich von der Schwendener Straße bis zum Ortsausgang Richtung Thalhofen/Marktoberdorf. Eine örtliche Umleitung ist beidseitig eingerichtet und erfolgt ab Marktoberdorf/Thalhofen über Engratsried, Oberthingau, Görisried nach Wald mit anschließender Weiterfahrtmöglichkeit zurück nach Leuterschach/Ronried bzw. in Richtung Nesselwang.

 

Durch die Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt ist der Zulieferungsverkehr zu den örtlichen Industriebetrieben von Norden aus nur noch über die Umleitungsstrecke bzw. von Süden direkt von der Autobahnanschlussstelle Nesselwang über Rückholz und Wald möglich.

 

Der Landkreis Ostallgäu bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis, dass es während der Bauarbeiten zu Behinderungen kommt.

Mitteilung vom 15.05.2014

Bauarbeiten in Eggenthal: Vollsperrung der Kreisstraßen OAL 3 und 12

Grund für die Sperrungen sind der Ersatzneubau der Mühlbachbrücke sowie der Lugenbachbrücke in Eggenthal.

Am Montag, 2. Juni 2014, beginnen die Bauarbeiten an der Kreisstraße OAL 3. Bei einer Gutachterprüfung im Jahr 2012 war festgestellt worden, dass die Brücken sehr marode sind. Daraufhin ordnete der Landkreis für die Mühlbachbrücke eine Gewichtsreduzierung von sechs Tonnen und für die Lugenbachbrücke eine Gewichtsreduzierung von acht Tonnen Achslast an.

 

Zum Neubau der Lugenbachbrücke ist eine Vollsperrung der Kreisstraße OAL 3 in Richtung Baisweil ab der Kreuzung OAL3/OAL12 notwendig. Eine großräumige Umleitungstrecke wird eingerichtet und ausgeschildert. Für den Gesamtverkehr erfolgt die Umleitung über Lauchdorf, Ingenried, Pforzen, Hammerschmiede, Irsee nach Eggenthal und umgekehrt. Die Vollsperrung wird voraussichtlich vom 2. Juni 2014 bis Ende August 2014 dauern. Zum Neubau der Mühlbachbrücke ist eine Vollsperrung der OAL 12 erforderlich. Die innerörtliche Umleitung der OAL 12 wird voraussichtlich ab 2. Juni 2014 eingerichtet.

 

Der Landkreis bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis, dass es während der Bauarbeiten zu Behinderungen kommen kann.

Mitteilung vom 12.05.2014

Belagssanierungsmaßnahmen an der B 179 Fernpassstraße

Aufgrund von Schadstellen muss der Asphaltbelag der B 179 (Fernpassstraße) ab Rasthaus Zugspitzblick in Fahrtrichtung Reutte auf ca. 1 km erneuert werden.

Die Vorarbeiten (Abfräsung des bestehenden Straßenbelages) erfolgen unter einspuriger Verkehrsregelung ab voraussichtlich Mittwoch, den 14.05.2014 bis Freitag, den 16.05.2014 Mittag. Ab Freitagmittag bleibt die Fernpassstraße über das Wochenende zweispurig befahrbar! Weitere Vorarbeiten erfolgen am Montag, 19.05. und Dienstag, 20.05.2014 unter einspuriger Verkehrsregelung.
 
Der Deckeneinbau erfolgt dann am Mittwoch, den 21.05.2014 unter Totalsperre der B 179 Fernpassstraße im Baulosbereich in der Zeit von 06.00 Uhr bis 23.00 Uhr. Eine lokale Umleitung besteht nicht.
 
Für den Individualverkehr (PKW, LKW bis 7,5t und Busse) besteht die Möglichkeit über die B177 Seefelder Straße auszuweichen und von Lermoos über Ehrwald-Garmisch-Seefeld und den Zirler Berg in den Tiroler Zentralraum zu gelangen. Zusätzlich können Fahrzeuge bis 14 t Gesamtgewicht mit Anhänger bis 2 t die L 72 Hahntennjochstraße benutzen. Der Schwerverkehr muss großräumig umgeleitet werden, da für den Zirler Berg eine Gewichtsbeschränkung besteht.
 
Die möglichen Umleitungsstrecken sind von der A 7 kommend über Memmingen-Lindau-Bregenz-Arlberg und Imst auf die A 12 bzw. über München-Rosenheim-Kufstein zur A 12.
 
Eine umfassende Verkehrsinformation erfolgt über den Verkehrsfunk in Österreich und Deutschland und durch großräumige Ankündigungen an den Zulaufstrecken.
 
Da die Belagssanierungsmaßnahmen nur bei guten Witterungsverhältnissen durchgeführt werden können, sind folgende Ausweichtermine für die Totalsperre vorgesehen: Donnerstag, der 22.05.2014, Montag, der 26.05.2014 oder Dienstag, der 27.05.2014. Können die Arbeiten nicht wie geplant am Mittwoch, den 22.05.2014 durchgeführt werden, erfolgt in jedem Fall eine gesonderte Information über den anvisierten Ausweichtermin.