„VerA“ sucht weitere Ehrenamtliche zur Ausbildungsbegleitung

„VerA“ sucht weitere Ehrenamtliche zur Ausbildungsbegleitung

Aktuelle Mitteilung | 07.09.2018

Sie sollen Jugendlichen vor und während der Ausbildung individuell beratend zur Seite stehen und Ausbildungsabbrüche verhindern.

Zur Begleitung von Auszubildenden sucht das Mentorenprogramm VerA weiterhin ehrenamtliche Senior-Expertinnen und -Experten. Ziel dieses Tandem-Modells ist die Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen (VerA). Der Landkreis Ostallgäu unterstützt die bundesweite Initiative gemeinsam mit den Städten Kaufbeuren und Kempten sowie dem Landkreis Oberallgäu.
 
Das bundesweite Programm des Senior Experten Service (SES) ist kostenlos und richtet sich an alle jungen, unterstützungssuchenden Menschen vor und während der Ausbildung – unabhängig von Alter, Herkunft oder beruflicher Richtung. Die Dauer, den Rahmen und die Inhalte der Zusammenarbeit legt jedes Tandem gemeinsam fest. Die Erfolgsquote ist hoch: über 80 Prozent der Tandems erreichen ihr Ausbildungsziel. Nicht zuletzt deshalb unterstützt Landrätin Maria Rita Zinnecker das Programm ausdrücklich: „In Zeiten des Fachkräftemangels ist es eminent wichtig, die Auszubildenden an die Hand zu nehmen und erfolgreich durch die Ausbildung zu begleiten. Wer könnte das besser als ein erfahrener Mentor“, sagt Zinnecker.
 
Bereits Anfang Juni dieses Jahres fanden in Marktoberdorf und Sonthofen zwei Infoveranstaltungen zur Initiative VerA statt. Dabei konnten über 20 neue Senior-Expertinnen und Experten in der Region gewonnen werden. Die Informationsveranstaltungen galten als Auftakt der Initiative VerA im Allgäu. „Gerade für junge Menschen, denen die Ausbildung Probleme bereitet, ist diese Initiative eine große Chance. Anhaltende Klagen über Ausbildungsabbrüche und den Fachkräftemangel zeigen, wie wichtig unsere Arbeit ist“, sagt Roland Müller, ehrenamtlicher Regionalkoordinator der Initiative im Allgäu.
 
Als ehrenamtliche Begleiterin oder ehrenamtlicher Begleiter ist jeder willkommen, der seine Berufs- und Lebenserfahrung an junge Menschen weitergeben und zum Erfolg ihrer abgeschlossenen Berufsausbildung oder -vorbereitung beitragen möchte. Wer weitere Informationen oder eine ehrenamtliche Begleitung übernehmen möchte, kann sich an den Regionalkoordinator für den Bereich Allgäu, Roland Müller (E-Mail: kempten(at)vera.ses-bonn.de; www.vera.ses-bonn.de; Telefon: 0172 6069350), wenden.