Teilnahmerekord bei Fachtagung „Ehrenamt im Ostallgäu“

Teilnahmerekord bei Fachtagung „Ehrenamt im Ostallgäu“

Aktuelle Mitteilung | 02.10.2018
Landrätin Maria Rita Zinnecker begrüßt die Teilnehmenden im Landratsamt Ostallgäu.

Landrätin Maria Rita Zinnecker begrüßt die Teilnehmenden im Landratsamt Ostallgäu.

Rund 180 Ehrenamtliche haben an der dritten Fachtagung „Ehrenamt im Ostallgäu“ der Servicestelle EhrenAmt des Landkreises Ostallgäu teilgenommen.

In den Räumen des Landratsamtes in Marktoberdorf informierten sich die Teilnehmenden aus dem Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren in 17 Workshops zu Themen wie Vereinsrecht, eine gute Rede halten oder Projektarbeit.
 
„Sie alle können sich heute bei kompetenten und erfahrenen Referenten über die aktuellen Themen informieren, Sie können Fragen rund um Ihr eigenes Ehrenamt klären und Sie haben die Gelegenheit, sich mit vielen Gleichgesinnten auszutauschen,“ sagte Landrätin Maria Rita Zinnecker zur Begrüßung der rund 180 Ehrenamtlichen. Zinnecker weiter: „Die Fachtagung ist einer unserer Wege, Danke für Ihr hervorragendes Engagement zu sagen.“
 
Workshops bieten konkrete Tipps für das ehrenamtliche Engagement
 
In ihrem Workshop „Gute Rede – schlechte Rede“ gaben Thommi Stottrop, Moderator bei Bayern 3, und Thomas Heinze, Coach und Berater, Impulse, wie man informiert ohne zu langweilen, zur Bedeutung der Körpersprache und dem richtigen Umgang mit Nervosität. Christian Eder von den Sportschützen Zellerberg kann für sein Engagement einiges aus dem Workshop mitnehmen: „Die beiden Referenten haben den Workshop nicht nur unterhaltsam gestaltet, sondern auch viele praktische Hinweise mitgegeben, die ich gut umsetzen kann.“
 
Neben rechtlichen Grundlagen ging Rechtsanwalt Richard Didyk auf Neuerungen im Bereich Datenschutz ein und sorgte damit für Aufklärung bei den Ehrenamtlichen. Die Themen Projekt- und Teamarbeit im Ehrenamt bespielte Christa Jordan. Sie ist Kommunikationstrainerin und bildet seit vielen Jahren Ehrenamtliche in diesen Themen weiter. „Meine Erwartungen an die Fachtagung wurden alle erfüllt. Ich habe hilfreiche Informationen erhalten und konnte mich mit anderen Ehrenamtlichen austauschen und vernetzten“, sagte Andrea Zeisberger-Refle vom Turnverein 1858 Kaufbeuren.