Bildungskonferenz behandelt digitale Zukunft

Bildungskonferenz behandelt digitale Zukunft

Aktuelle Mitteilung | 09.10.2018
Landrätin Maria Rita Zinnecker (in der Mitte) beim Podiumsgespräch

Landrätin Maria Rita Zinnecker (in der Mitte) beim Podiumsgespräch

Über 120 Teilnehmer aus Bildungseinrichtungen, Gemeinden, Wirtschaft und Vereinen diskutieren über Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung.

Ein volles Haus begrüßte Landrätin Maria Rita Zinnecker zur dritten Bildungskonferenz der Bildungsregion Ostallgäu: „Digitalisierung ist nicht nur der Breitbandausbau und die Anschaffung von Tablets für unsere Schulen. Das Thema ist so umfassend, dass es fast alle Menschen im Ostallgäu betrifft.“
 
Einen Einblick in diese Vielfalt boten die drei Impulsreferate. Andreas Sommer, Konrektor der Grundschule Pfronten, zeigte an praktischen Beispielen, welche Vorteile digitale Geräte für die Unterrichtsgestaltung haben können. Die normale Tafel und die Handschrift werden weiterhin benötigt werden, doch die Digitalisierung bietet viele Chancen für einen individuelleren Unterricht. Robert Meggle, IT-Fachberater, stellte in seinem Vortrag fest, dass in den letzten Jahren sich die Zahl der Senioren, die täglich das Internet benutzen, verdoppelt hat und weiter wachsen wird. Für sie braucht es aber auch eine eigene Vermittlung von Medienkompetenz. Polizeihauptmeister Thomas Schorn erklärte die Arbeit von PiT „Prävention im Team“ an den Schulen. Kindern und Jugendlichen macht er bewusst, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist und was sie beim Thema Sicherheit beachten müssen. Im Offenen Forum kamen die Teilnehmer mit den Referenten und untereinander ins Gespräch.
 
Den Abschluss der Veranstaltung bildete das Podiumsgespräch mit Landrätin Zinnecker, Lioba Mair, Referentin zum Thema „Hate-Speech im Internet“, Prof. Dr. Dirk Jacob, Vizepräsident der Hochschule Kempten, und Matthias Brack, Geschäftsführer von Brack Wintergarten. Moderiert von Bildungskoordinator Dr. German Penzholz legten die Gesprächsteilnehmer ihre Sichtweise zu Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung dar.

 

Die Präsentation Bildungskonferenz finden Sie hier.