Aktuelles Abfallwirtschaft

Mitteilung vom 10.08.2022

Mariä Himmelfahrt: Bio- und Restmüllabfuhr kommt einen Tag später

Durch den Feiertag am Montag, 15. August, verschiebt sich die Leerung der Abfallgefäße im Landkreis Ostallgäu wie folgt:

Turnusmäßiger Abfuhrtag Feiertagsbedingte Änderung
Montag, 15. Augustverlegt aufDienstag, 16. August
Dienstag, 16. August verlegt aufMittwoch, 17. August
Mittwoch, 17. Augustverlegt aufDonnerstag, 18. August
Donnerstag, 18. Augustverlegt aufFreitag, 19. August
Freitag, 19. Augustverlegt aufSamstag, 20. August

 

Alle Abfuhrtermine können auch über die Internetseite des Landkreises abgerufen werden (www.ostallgaeu.de/abfallwirtschaft > Abfuhr- und Sammeltermine). Für Nutzer von Smartphones und Tablets gibt es eine kostenfreie Abfall-App mit Abfuhrkalender und automatischer Terminerinnerung.

 

Mitteilung vom 28.06.2022

Abfall-App Ostallgäu: Straßennamen eingeben

Die Abfallwirtschaft des Landkreises Ostallgäu bittet alle Nutzerinnen und Nutzer der Abfall-App Ostallgäu, ihre Straße anzugeben.

Das geht ganz einfach unter "Einstellungen" > "Standort ändern". Die Anpassung ist nötig, damit die Nutzerinnen und Nutzer auch künftig über die Abfuhr- und Sammeltermine informiert werden können. Ausgenommen sind App-Nutzer im Stadtgebiet Marktoberdorf, da diese ihre Straße bereits ausgewählt haben.

 

Mitteilung vom 14.06.2022

Fronleichnam: Bio- und Restmüll wird einen Tag später abgeholt

Wegen des Feiertags am Donnerstag, 16.6., verschieben sich regulären Abfuhrtermine am 16. und 17. um jeweils einen Tag auf 17. beziehungsweise 18.6.2022.

Alle aktuellen Abfuhrtermine stehen auch in der Abfall-App Ostallgäu zur Verfügung.

 

Mitteilung vom 02.06.2022

Pfingstwoche: Müllabfuhr kommt einen Tag später

Wegen des Feiertags am Montag, 6. Juni 2022, verschiebt sich die Leerung der Rest- und Biomülltonnen im Landkreis Ostallgäu.

Regelmäßiger Abfuhrtag Feiertagsbedingte
Änderung
Montag,
06.06.2022
verlegt aufDienstag,
07.06.2022
Dienstag,
07.06.2022
verlegt aufMittwoch,
08.06.2022
Mittwoch,
08.06.2022
verlegt aufDonnerstag,
09.06.2022
Donnerstag,
09.06.2022
verlegt aufFreitag,
10.06.2022
Freitag,
10.06.2022
verlegt aufSamstag,
11.06.2022

 

 

 

Mitteilung vom 20.04.2022

Straßenbauarbeiten zwischen Obergünzburg und Berg – Grüngutsammelstelle während der Vollsperrung geschlossen

Vom 28. April bis voraussichtlich 20. Mai 2022 finden auf der Kreisstraße OAL 5 Straßenbauarbeiten zwischen Obergünzburg und Berg statt.

Vom 28. April bis voraussichtlich 20. Mai 2022 finden auf der Kreisstraße OAL 5 Straßenbauarbeiten zwischen Obergünzburg und Berg statt. Ab 2. Mai bis zum Ende der Bauarbeiten muss die Strecke für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die beschilderte Umleitung erfolgt ab Obergünzburg über Untrasried nach Ottobeuren, Ollarzried nach Freien und Berg und umgekehrt.

 

Der Landkreis Ostallgäu bittet alle örtlichen Verkehrsteilnehmer um Verständnis, dass es während der Bauarbeiten zu Behinderungen kommt. Witterungsbedingte Anpassungen der Sperrzeit können nicht ausgeschlossen werden.

 

Grüngutabgabe in Friesenried oder Marktoberdorf möglich    

 

Da die Zufahrt zum Gelände der Grüngutsammelstelle während der Vollsperrung nicht möglich ist, bleibt sie für diesen Zeitraum geschlossen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, auf die Sammelstellen in Friesenried-Blöcktach und Marktoberdorf auszuweichen. Die Öffnungszeiten sind im Abfuhrkalender für den Landkreis Ostallgäu und in der Abfall App Ostallgäu veröffentlicht.

 

Mitteilung vom 12.04.2022

Ostern: Terminverschiebung bei Müllabfuhr

Wegen der Feiertage Karfreitag und Ostermontag kommt es zu Terminverschiebungen bei der Leerung der Rest- und Biomülltonnen im Landkreis Ostallgäu.

Regelmäßiger AbfuhrtagFeiertagsbedingte Änderung
Freitag, 15.04.2022 Samstag, 16.04.2022
Montag, 18.04.2022Dienstag, 19.04.2022
Dienstag, 19.04.2022Mittwoch, 20.04.2022
Mittwoch, 20.04.2022Donnerstag, 21.04.2022
Donnerstag, 21.04.2022Freitag, 22.04.2021
Freitag, 22.04.2022Samstag, 23.04.2022
Mitteilung vom 15.03.2022

Maschinenring sammelt Agrarfolien

Für die umweltgerechte Entsorgung von gebrauchten Agrarfolien organisiert der Maschinenring Ostallgäu wieder eine mobile Sammlung.

Bild: Landratsamt Ostallgäu

Bild: Landratsamt Ostallgäu

Die Folien müssen besenrein sein und dürfen keine Fremdmaterialien enthalten. Stretchfolien sind vor der Anlieferung von anderen Folien zu trennen. Netze und Schnüre werden nicht angenommen. Das Verwertungsentgelt ist bei der Anlieferung bar zu zahlen.

  

Die Sammlung findet zu folgenden Zeiten statt:

 

 

Gemeinde    Standort    Datum
ObergünzburgKläranlage ObergünzburgMontag, 21. März., 9 bis 16 Uhr
Lamerdingen Futtertrocknung Lamerdingen Dienstag, 22. März, 9 bis 16 Uhr
GermaringenFuttertrocknung KetterschwangDonnerstag, 24. März, 9 bis 16 Uhr
Freitag, 25. März, 9 bis 12 Uhr
Halblech/BayerniederhofenLagerhaus BuchingMontag, 25. April, 8:30 bis 11:30 Uhr 
PfrontenHof Sven KellerMontag, 25. April, 13:30 bis 16:30 Uhr
SeegFestplatz Seeg 

Dienstag, 26. April, 9 bis 16 Uhr
Mittwoch, 27. April, 9 bis 12 Uhr

 
RuderatshofenSinger Landtechnik, Aitranger Straße 40 (alte Futtertrocknung) Donnerstag, 28. April, 9 bis 16 Uhr
Freitag, 29. April, 9 bis 12 Uhr

 

Die nächste Sammlung findet voraussichtlich im Herbst 2022 statt. Über die Termine wird rechtzeitig informiert.

 

Mitteilung vom 03.01.2022

Heilige Drei Könige: Müllabfuhr kommt einen Tag später

Wegen des Feiertags am Donnerstag, den 6. Januar, wird der Abfall in einigen Gemeinden im Ostallgäu einen Tag später abgeholt.

Regelmäßiger Abfuhrtermin Feiertagsbedingte Änderung
Donnerstag, 6. Januar 2022verlegt auf  Freitag, 7. Januar 2022
Freitag, 7. Januar 2022verlegt auf  Samstag, 8. Januar 2022

 

 

 

Mitteilung vom 28.12.2021

Damit der Biomüll nicht festfriert: Tipps vom Landratsamt

Der nächste Frost kommt bestimmt. Bei Temperaturen unter null Grad Celsius besteht die Gefahr, dass Abfälle aus Küche und Garten in der Biotonne festfrieren.

Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu

Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu

Wenn der Biomüll in der Tonne festfriert, kann die Müllabfuhr die Tonnen nur unvollständig leeren. Die Kommunale Abfallwirtschaft empfiehlt deshalb, Biotonnen möglichst an einem frostfreien Ort wie Keller oder Garage unterzubringen und erst am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens an den Straßenrand zu stellen. Außerdem haben sich folgende Maßnahmen bewährt:

 

  • Speisereste und andere organische Abfälle möglichst trocken und in mehrere Lagen Zeitungspapier eingewickelt in die Biotonne geben
  • Den Boden der Biotonne mit zusammengeknülltem Zeitungspapier, Eierkartons oder nicht bedruckter Wellpappe auslegen
  • Abfall niemals in die Tonne hineindrücken

 

Sind Abfälle doch einmal in festgefroren, kann man sie mit einem Stiel oder Stecken vorsichtig von der Tonnenwand lösen. Dabei sollte man nicht mit harten Gegenständen gegen die Tonne schlagen, da Kunststoff bei großer Kälte spröde wird und brechen kann. 

 

Mitteilung vom 16.11.2021

Jetzt alles in einem: Umweltzeitung und Abfuhrkalender 2022

Der Abfuhrkalender für den Landkreis Ostallgäu erscheint zukünftig nicht mehr als separates Faltblatt, sondern ist Teil der Umweltzeitung.

Ausschnitt der Titelseite der Umweltzeiten 2022. Bildrechte: Landkreis Ostallgäu/designgruppe Koop

Der Kalender enthält sämtliche Leerungstermine für Rest- und Biomülltonnen, Sammeltermine für Problemmüll, Antragsfristen für die Sperrmüll- und Grüngutabholung sowie Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und Sammelstellen für Gartenabfälle im Jahr 2022. Ab der kommenden Ausgabe befindet er sich auf der letzten Seite der Umweltzeitung zum Heraustrennen.
 
Infos zu Wertstoff-Containern, Kassenbons und Hartplastik in der Umweltzeitung
 
Die Umweltzeitung informiert wieder über Wissenswertes rund um die Kommunale Abfallwirtschaft. Zum Beispiel darüber, dass in der Abfall-App des Landkreises künftig auch die Standorte der Altglas-, Altkleider-und Weißblech-Container zu finden sind. Von diesen gibt es rund 150 im Landkreis und sie können unabhängig von Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe genutzt werden. Außerdem gibt die Zeitung Auskunft darüber, dass Kassenbons und Parkscheine nicht ins Altpapier gehören, weil sie aus Thermopapier bestehen und welche Arten von Hartplastik in die Hartplastik-Container an den Wertstoffhöfen dürfen.

News 1 bis 10 von 168

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Videos laden