Aktuelles Abfallwirtschaft

Mitteilung vom 03.01.2022

Heilige Drei Könige: Müllabfuhr kommt einen Tag später

Wegen des Feiertags am Donnerstag, den 6. Januar, wird der Abfall in einigen Gemeinden im Ostallgäu einen Tag später abgeholt.

Regelmäßiger Abfuhrtermin Feiertagsbedingte Änderung
Donnerstag, 6. Januar 2022verlegt auf  Freitag, 7. Januar 2022
Freitag, 7. Januar 2022verlegt auf  Samstag, 8. Januar 2022

 

 

 

Mitteilung vom 28.12.2021

Damit der Biomüll nicht festfriert: Tipps vom Landratsamt

Der nächste Frost kommt bestimmt. Bei Temperaturen unter null Grad Celsius besteht die Gefahr, dass Abfälle aus Küche und Garten in der Biotonne festfrieren.

Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu

Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu

Wenn der Biomüll in der Tonne festfriert, kann die Müllabfuhr die Tonnen nur unvollständig leeren. Die Kommunale Abfallwirtschaft empfiehlt deshalb, Biotonnen möglichst an einem frostfreien Ort wie Keller oder Garage unterzubringen und erst am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens an den Straßenrand zu stellen. Außerdem haben sich folgende Maßnahmen bewährt:

 

  • Speisereste und andere organische Abfälle möglichst trocken und in mehrere Lagen Zeitungspapier eingewickelt in die Biotonne geben
  • Den Boden der Biotonne mit zusammengeknülltem Zeitungspapier, Eierkartons oder nicht bedruckter Wellpappe auslegen
  • Abfall niemals in die Tonne hineindrücken

 

Sind Abfälle doch einmal in festgefroren, kann man sie mit einem Stiel oder Stecken vorsichtig von der Tonnenwand lösen. Dabei sollte man nicht mit harten Gegenständen gegen die Tonne schlagen, da Kunststoff bei großer Kälte spröde wird und brechen kann. 

 

Mitteilung vom 16.11.2021

Jetzt alles in einem: Umweltzeitung und Abfuhrkalender 2022

Der Abfuhrkalender für den Landkreis Ostallgäu erscheint zukünftig nicht mehr als separates Faltblatt, sondern ist Teil der Umweltzeitung.

Ausschnitt der Titelseite der Umweltzeiten 2022. Bildrechte: Landkreis Ostallgäu/designgruppe Koop

Der Kalender enthält sämtliche Leerungstermine für Rest- und Biomülltonnen, Sammeltermine für Problemmüll, Antragsfristen für die Sperrmüll- und Grüngutabholung sowie Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und Sammelstellen für Gartenabfälle im Jahr 2022. Ab der kommenden Ausgabe befindet er sich auf der letzten Seite der Umweltzeitung zum Heraustrennen.
 
Infos zu Wertstoff-Containern, Kassenbons und Hartplastik in der Umweltzeitung
 
Die Umweltzeitung informiert wieder über Wissenswertes rund um die Kommunale Abfallwirtschaft. Zum Beispiel darüber, dass in der Abfall-App des Landkreises künftig auch die Standorte der Altglas-, Altkleider-und Weißblech-Container zu finden sind. Von diesen gibt es rund 150 im Landkreis und sie können unabhängig von Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe genutzt werden. Außerdem gibt die Zeitung Auskunft darüber, dass Kassenbons und Parkscheine nicht ins Altpapier gehören, weil sie aus Thermopapier bestehen und welche Arten von Hartplastik in die Hartplastik-Container an den Wertstoffhöfen dürfen.

Mitteilung vom 27.10.2021

Allerheiligen: Tonnen werden einen Tag später geleert

Wegen des Feiertags am Montag, 1. November, verschiebt sich die Leerung der Bio- und Restmüllgefäße.

Regelmäßiger AbfuhrtagFeiertagsbedingte Änderung
Montag, 1. Novemberverlegt aufDienstag, 2. November
Dienstag, 2. Novemberverlegt aufMittwoch, 3. November
Mittwoch, 3. Novemberverlegt aufDonnerstag, 4. November
Donnerstag, 4. Novemberverlegt aufFreitag, 5. November
Freitag, 5. Novemberverlegt aufSamstag, 6. November
Mitteilung vom 28.09.2021

Biomüllabfuhr kommt jetzt wieder alle 14 Tage

Ab 4. Oktober werden Bioabfälle wieder alle zwei Wochen – im Wechsel mit dem Restmüll – abgeholt.

Die Kommunale Abfallwirtschaft weist darauf hin, dass in die Biotonne nur organische Abfälle wie Essensreste (gekocht und ungekocht), Obst- und Gemüseschalen sowie Gartenabfälle gehören. Damit die Tonne sauber bleibt, können Bioabfälle in Zeitungs- oder Krepppapier eingepackt werden. Für gelegentliche Übermengen an organischen Abfällen gibt es in Rathäusern oder im Landratsamt Biomüllsäcke zu kaufen.

Mitteilung vom 28.05.2021

Fronleichnam: Müllabfuhr kommt einen Tag später

Wegen des Feiertags am Donnerstag, 3. Juni, verschiebt sich die Leerung der Rest- und Biomülltonnen im Landkreis Ostallgäu.

Regelmäßiger AbfuhrtagFeiertagsbedingte Änderung
Donnerstag 03.06.2021verlegt aufFreitag, 04.06.2021
Freitag 04.06.2021verlegt aufSamstag, 05.06.2021
Mitteilung vom 25.05.2021

Beginn der wöchentlichen Biomüllabfuhr

Ab 31. Mai werden Bioabfälle wieder jede Woche abgeholt. Die zusätzlichen Leerungen dauern bis zum 1. Oktober und sind in den Abfallgebühren enthalten.

Während der Sommermonate haben Bürger*innen im Landkreis Ostallgäu wieder die Möglichkeit, mehr Abfälle aus Küche und Garten über ihre Biotonne zu entsorgen. Der verkürzte Leerungsturnus trägt dazu bei, dass sich in den Abfallgefäßen weniger Gerüche und Maden bilden. Dennoch sollten organische Abfälle immer möglichst trocken und in Zeitungs- oder Krepppapier eingewickelt in die Biotonne gegeben werden. Die Kommunale Abfallwirtschaft empfiehlt außerdem, der braunen Tonne einen schattigen Platz zu geben und ihren Rand sauber zu halten.

Mitteilung vom 19.05.2021

Pfingstwoche: Müllabfuhr kommt einen Tag später

Wegen des Feiertags am Montag, 24. Mai, verschiebt sich die Leerung der Rest- und Biomülltonnen im Landkreis Ostallgäu.

Regelmäßiger AbfuhrtagFeiertagsbedingte Änderung
Montag, 24.05.2021verlegt aufDienstag, 25.05.2021
Dienstag, 25.05.2021verlegt aufMittwoch, 26.05.2021
Mittwoch, 26.05.2021verlegt aufDonnerstag, 27.05.2021
Donnerstag, 27.05.2021verlegt aufFreitag, 28.05.2021
Freitag, 28.05.2021verlegt aufSamstag, 29.05.2021
Mitteilung vom 22.02.2021

Sammelstellen für Gartenabfälle öffnen am 1. März

Von kommenden Montag an können Ostallgäuer Bürger*innen ihre Gartenabfälle wieder an den öffentlichen Grüngutsammelstellen abgeben.

Die Standorte und Öffnungszeiten sind im Abfuhrkalender, auf der Internetseite des Landkreises und in der Abfall-App Ostallgäu veröffentlicht.
 
Pro Tag dürfen höchstens drei Kubikmeter Grüngut abgegeben werden. Der erste Kubikmeter ist gebührenfrei, jeder weitere kostet sieben Euro.
 
Die Kommunale Abfallwirtschaft bittet darum, holziges Grüngut von sonstigen Gartenabfällen zu trennen. Angelieferte Äste dürfen nicht dicker als circa acht Zentimeter sein. Baumstümpfe und Wurzelstöcke werden bei den öffentlichen Sammelstellen nicht angenommen.
 
Wer nur kleine Mengen Grüngut entsorgen möchte, muss nicht unbedingt zu einer Sammelstelle für Gartenabfälle fahren. Bis zu einem Viertel Kubikmeter Gartenabfall nehmen ab dem 1. März auch die meisten Wertstoffhöfe entgegen.
 
Bürger*innen, die bis zu drei Kubikmeter Baum- und Strauchschnitt von zu Hause abholen lassen möchten, können dies mit einer „Grüne Karte“ anmelden. Die Grüne Karte ist bei allen Gemeindeverwaltungen und im Landratsamt für 15 Euro erhältlich. Die Abgabefrist für die Sammlung im Frühjahr 2021 endet am 12. März 2021. Der Abholtermin wird den Antragstellern rechtzeitig schriftlich mitgeteilt.

Mitteilung vom 11.02.2021

Faschingsdienstag: Wertstoffhöfe nachmittags geschlossen

Am Faschingsdienstag schließen die Wertstoffhöfe in Füssen und Marktoberdorf um 12 Uhr. Der Wertstoffhof in Buchloe schließt um 13 Uhr.

Auch der Wertstoffhof Rettenbach bleibt an diesem Nachmittag geschlossen.

News 1 bis 10 von 161